DroneSentry


DroneSentry integriert Sensoren und Gegenmaßnahmen von DroneShield in einer einheitlichen Plattform, die in permanenten oder temporären Installationen eingesetzt werden kann. Mit dem RadarOne-Radar, den WideAlert-Akustiksensoren, den RFOne-HF-Detektoren und den DroneHeat- und DroneOpt-Kameras (mit integriertem DroneBeam) korreliert Sentry die verfügbaren Daten für die Benutzer und bietet ein Maximum an Situationsbewusstsein, und die schnellste Reaktion auf Luftbedrohungen. DroneSentry beinhaltet auch die DroneCannon RF-Gegenmaßnahme, die eine durchgängige Erkennungs- und Reaktionsfähigkeit bietet.

DroneSentry ist die ideale Schutzlösung für kritische Standorte und Installationen.

Vorteile von DroneSentry

  • Integrierte Detect and Defeat Solution: Automatische Erkennung und Deaktivierung eingehender Drohnen-Bedrohungen
  • Anti-Swarming-Fähigkeit: Deaktiviert mehrere eingehende Drohnen-Bedrohungen in seinem effektiven Bereich
  • Modular: Eine kompakte Bauweise ermöglicht einen effektiven Transport und Montage
  • Langlebig: Wetterfestes und robustes Design schützt die Technik in rauen Umgebungen

Spezifikationen

Leistung:
Nominale UAS-Erkennung:

  • RadarOne: 1,5km
  • WideAlert: 200m
  • RFOne: 1km
  • DroneHeat / DroneOpt:
    • 600m für kleine Drohnen
    • 2km für große dronen
  • DroneCannon: 2km

Ausgabeoptionen:

  • IP-basierte Alarme (E-Mail, SMS, XML / JSON)
  • Anzeigezonen und zusätzliche Sensorbeweise
  • Mobile (SMS, hörbarer Telefonanruf)
  • Radiofrequenz, hörbare Warnungen
  • DroneShield User Interface

Kommunikation:

  • Ethernet Verbindung

Projekt in der Entwicklung  – Das Endprodukt unterliegt aufgrund von Entwicklungsanforderungen erheblichen Änderungen

Hinweis

Der aktive Teil von DroneSentry kann nur mit entsprechender Betriebsbewilligung der zuständigen Behörde (in der Schweiz das BAKOM) erworben werden. Bitte fragen Sie unverbindlich an, wir beraten Sie gerne.

ȟber DroneShield

 

[gview file=“https://www.koller.engineering/wp-content/uploads/2017/01/DroneShield-DroneSentry.pdf“ save=“1″]